Die Moderatorin liest aus ihrem Buch „Manchmal ist es federleicht – von kleinen und großen Abschieden“

Kann man Abschiednehmen lernen? Mit dieser Frage beschäftigt sich Christine Westermann, Moderatorin und bekannt aus der Fernsehsendung „Zimmer frei!“ in ihrem Buch „Manchmal ist es federleicht – von kleinen und großen Abschieden“. Am Donnerstag, 19. Januar 2023 um 19:30 Uhr ist sie mit dem Werk auf Einladung des kult Westemünsterlandes in Vreden zu Gast im „Rheder Ei“ (Rathausplatz 9). Kooperationspartner des Abends ist die Stadt Rhede. Tickets gibt es ab sofort unter www.reservix.de, im kult Westmünsterland und der Tourist-Info der Stadt Rhede. Eintrittskarten kosten pro Person 10 Euro. Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm der neuen Sonderausstellung „Abschied nehmen“, die vom 20. November 2022 bis zum 29. Januar 2023 im kult Westmünsterland zu sehen ist. Die Ausstellung dreht sich rund um das Thema Sterben, Tod und Trauer.

Das Thema Abschied begleitet den Menschen ein Leben lang. Für Christine Westermann war es, wie für viele andere, von klein auf angstbesetzt. Erst jetzt, in einem Alter, in dem das Abschiednehmen immer öfter unumgänglich geworden ist, nimmt sie das Abschiednehmen mehr oder weniger gefasst hin und es gelingt ihr ein offener, zugewandter Blick darauf. In ihrem Buch beschäftigt sich die Moderatorin daher mitfolgenden Fragen: Wie befreiend kann es sein, eine Stadt, einen Wohnort, einen Lebensabschnitt hinter sich zu lassen, um neu zu beginnen? Wie verkraftet man den Tod eines Freundes, der viel zu früh stirbt? Was passiert, wenn man bemerkt, dass äußere Schönheit und Attraktivität verblassen? Natürlich ist die Furcht vor Verlust noch immer dabei, sie wird jedoch gepaart mit neuem Mut, Veränderungen anzunehmen. Warum Abschiednehmen auch leicht sein kann und warum sich der Umgang von Christine Westermann mit dem Thema Abschied verändert hat, bringt sie an diesem Abend dem Publikum näher.

„Wir freuen uns, dass wir mit Christine Westermann eine sehr bekannte und besonders charakterstarke Persönlichkeit gewinnen konnten, die dem schweren und komplexen Thema ‚Abschied‘ auch etwas Positives abgewinnen kann und anekdotenreich, ernst und selbstironisch für einen sehr interessanten Abend sorgen wird“, sagt Ute Isferding vom kult Westmünsterland.

Veranstalter:
kult Westmünsterland Vreden und das Stadtmarketing Rhede

 

zurück