Neuer digitaler Gutschein für Rhede ab 1. Dezember 2022

Ab dem 1. Dezember 2022 ist es endlich soweit, dann ist der alte VWG-Gutschein aus Papier Geschichte. Ab dann verkauft die Verkehrs- und Werbegemeinschaft in ihrem Geschäft RHEDENSwert nur noch die neue digitale Gutscheinkarte. Sie funktioniert wie eine Geldkarte. Einmal aufgeladen, kann man mit der Karte gleich in mehreren Geschäften einkaufen. Und wenn das Guthaben verbraucht ist, dann lässt sich die Karte immer wieder aufladen. Das ist nachhaltig, schont die Umwelt, spart Kosten und vermeidet Müll. Die Karte sollte nicht weggeworfen werden, wer seine Karte nicht behalten möchte, kann sie in der Akzeptanzstelle oder im RHEDENSwert abgeben, sie wird dann wieder in den Kreislauf zurückgeführt.

Ein Beispiel: Oma möchte ihrem Enkel ein Geburtstagsgeschenk machen. Sie kauft im RHEDENSwert einen Gutschein für 50 €. Der Enkel geht nun mit dieser Karte in die Stadt und kann in den verschiedenen Akzeptanzstellen einkaufen. Er kann gleichzeitig damit essen gehen oder ein Bier trinken und z. B. Lebensmittel, Getränke oder Bücher kaufen. Und wenn Oma großzügig ist, ist es sogar möglich ein Fahrrad oder Möbel damit in Rhede zu bezahlen.

Ursula Kormann von der VWG bemüht sich, immer neue Akzeptanzstellen zu gewinnen, um den Gutschein noch attraktiver zu machen. Ganz bald wird der neue Gutschein auch auf der Internetplattform der VWG www.inrhede.de zu finden sein.

Das neue System bietet sich auch für Arbeitgeber an, die ihren Mitarbeitern monatlichen einen Betrag als steuerfreien Sachbezug zukommen lassen möchten. Die Firmen bekommen für jede/-n Mitarbeiter/-in eine fertig aufgeladene Karte, die automatisch monatlich mit dem entsprechenden Betrag aufgeladen wird. Das Geld kommt aus Rhede und bleibt in Rhede, eine Win-Win-Situation für alle.

Fragen beantwortet die VWG gerne per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 



zurück