{

Radeln für Rhede – Auf in die nächste Runde

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Rhede – zusammen mit anderen Städten im Kreis Borken wieder vom 01. bis zum 21. Mai am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN.

Diese Aktion wird bundesweit vom Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, organisiert.

Auch in diesem Jahr sind alle Bürgerinnen und Bürger sowie Mitglieder des Stadtrates eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer – beruflich sowie privat – für den Klimaschutz und für Rhede zu sammeln.

Auch dieses Jahr gibt es als Anreiz wieder attraktive Preise zu gewinnen:
• je 200 € für die drei radelaktivsten Teams (Durchschnittswert/Teilnehmer) und
• je 200 € für die drei radelaktivsten Teams (absoluter Wert).
• Sachpreise und Gutscheine im Gesamtwert von 1.500 €
(Diese werden unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost)

Des Weiteren winken den engagiertesten Kommunen und Kommunalparlamenten eine bundesweite Auszeichnung.

Mitmachen können alle, die in Rhede wohnen, arbeiten, einem Rheder Verein angehören oder eine Rheder Schule besuchen. Einfach unter stadtradeln.de/rhede als Einzelperson oder als Team anmelden oder einem Team beitreten. Danach radeln Sie los und tragen die Radkilometer einfach im Online- Radelkalender unter www.stadtradeln.de/rhede oder in die STADTRADELN-App ein.

Bürgermeister Jürgen Bernsmann ruft alle Lokalpolitikerinnen und -politiker sowie die Bürgerinnen und Bürger auf, beim STADTRADELN für den Klimaschutz mitzuradeln und ein deutliches Zeichen für mehr Radverkehr zu setzen. „Im letzten Jahr hat uns insbesondere das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht und das – dennoch sehr gute – Ergebnis lag mit knapp 205.000 Kilometern knapp 30.000 Kilometer hinter dem Ergebnis aus 2016. In diesem Jahr liegen einige Feiertage in diesem Zeitraum, ich hoffe, dass zusätzlich das Wetter mitspielt und die Rheder Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Feiertagsradtourkilometer – ob in Rhede oder bei einem Kurztrip am Urlaubsort – für Rhede eintragen.
Rhede ist eine sehr fahrradverrückte Stadt, da wäre es doch gelacht, wenn wir dieses Jahr nicht die 250.000-Kilometermarke knacken.“

Den jeweils aktuellen Stand über gefahrene Kilometer gibt es ab 1. Mai unter www.stadtradeln.de/rhede.

„Die Kampagne dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr mit dem Ziel u. a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und folglich die Lebensqualität in Städten und Gemeinden deutlich zu verbessern. Aus diesem Grund findet am 6. Mai auch der Aktionstag „Radel die 67“ statt. Hierfür wird die Bundesstraße auf einer Länge von 16 Kilometern zwischen Bocholt und Borken gesperrt und für Radfahrer, Fußgänger und Inliner freigegeben“, erklärt Christian Anschlag, der zusammen mit Sandra Rottstegge vom Team Verkehr die Aktion für die Stadt Rhede koordiniert. Radelinteressierte Mitglieder des Kommunalparlaments sowie Bürgerinnen und Bürger erhalten weitere Informationen zu der Aktion bei Christian Anschlag unter der Telefonnummer 02872/930-339 bzw. per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Das „Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V.“ ist das größte Städtenetzwerk, das sich für Klimaschutz und den Erhalt der Tropenwälder einsetzt. Seit 1990 unterstützt das Klima-Bündnis die mittlerweile über 1.700 Mitglieder in 25 europäischen Ländern bei der Erreichung ihrer Selbstverpflichtung, den CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent zu senken und die Pro-Kopf- Emissionen bis spätestens 2030 (Basisjahr 1990) zu halbieren. Zum Erhalt der tropischen Regenwälder
kooperiert das Klima-Bündnis mit indigenen Völkern der Regenwälder. Weitere Informationen hierzu: www.klimabuendnis.org








zurück